Euro-Europa muss schon wirklich scheiße sein, sonst sähen sich Bundesregierung samt EU wohl nicht gezwungen die Bürger seit Februar 2013 auch im Kino mit billigster Europa-Propaganda zu überfallen. Da sind Eurokids in Euro-Mittelstandsoptik in dem (an sich sehr schönen) Naturkundemuseum in Berlin und staunen über einen Euro-Dinosaurier. Doch da gibt es wahrlich Furchteinflößenderes zu sehen…

Dinosaurier im Naturkundemuseum (Bild: Eduard Sola Vazquez)

Dinosaurier im Naturkundemuseum (Bild: Eduard Sola Vazquez)

Die Eurokids in Euro-Mittelstandsoptik wenden sich nun einer mit „Prä-Europa“ beschrifteten Vitrine zu, um darin die (inzwischen so sehr vermissten und einzig schönen) Landeswährungen mit skeptisch verzerrtem Gesicht zu betrachten, ja, dieses „Prä-Europa“ muss schon wirklich schlimm gewesen sein. Dann schnippt ein Euro-Boy eine Euro-Münze in die Luft, und die Zeitlupe erfasst das vor sich hin wirbelnde wie schlechtes Falschgeld glänzende Stück. Und dann ist da ein Modell einer Landesgrenze zu bestaunen, wo ein Auto voller europäischem Mut den Schlagbaum überfährt. Oh, wie schlimm diese Grenzen wohl gewesen sein mögen, so liest man es in den Facebookvisagen dieser Euro-Kids. Am Ende kommt’s dann richtig Dicke, der Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs lässt die Kids vor einem Video erschauern, irritiert und verängstigt fassen sie sich an den Händen. Schließlich taucht am unteren Bildrand ein platter Hinweis auf den Friedensnobelpreis 2012 auf.
Oh je, so’nen Scheiß aber auch, wenn man solche Propaganda (aus Steuermitteln finanziert!) wirklich so dringend benötigt.

Mieseste Politideologie zeichnet sich übrigens genau dadurch aus, dass Kinder für Propagandazwecke missbraucht werden. Ob im blondbezopftem BDM-Look, im Blauhemd der FDJ, mit nordkoreanischem Lächeln auf den Lippen oder im beschissenen Euroshop-Look: diese Ver-Führer haben immer schon mit unschuldigen Kindergesichtchen posiert, um ihre Ideologien zu verkoofen. Und die Alternativen zu ihren Ideologien werden immer als Schrecken dargestellt, im vorliegenden Fall soll das heißen: bei Abschaffung des Euro würde der 2. Weltkrieg reloaded. – Liebe Kinder: Fallt bitte nicht auf diese bösen Euro-Onkels rein! Wir plädieren bei diesem Machwerk aus Jugendschutzgründen für FSK 18.

Das einzig Wahre an diesem Propagandavideo ist der Dinosaurier am Beginn, das ist das Europa heute, mit einer Riesenmistwährung und neoliberaler Versklavung der Bevölkerung in „marktkonformer“ Pseudodemokratie.

Es grüßt altergecko: Demokraten wehrt Euch hartnäckig!

Und wer sich diese miese Europa-Propaganda wirklich reinziehen will, bitte sehr, hier: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2013/02/2013-02-14-kinospot.html

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.

/*
*/